Freitag, 27. Juli 2012

Neue Dekade bis 7. September

Nachdem ich die Feierlichkeiten zu meinem 60. überstanden habe (siehe Opa`s 60.) ist es wieder  soweit - arbeiten - arbeiten - arbeiten.

Die Anreise vom Flughafen Wolgograd zum Camp war wieder mal ein absolutes Spitzenerlebnis.
Leider konnte ich davon keine Fotos und kein Video machen.

Wir sind in der Nacht 3,5 Stunden für 240 Kilometer gefahren. Am Ende war mir Kotzübel.
Sämtliche inneren Organe mussten neu geordnet werden, die Kniescheibe in die Pfanne zurückschieben, den Halswirbel wieder gerade biegen.

Beim Versuch diese Fahrt zu filmen, ist es mir nicht gelungen den Auslöser der Kamera zu treffen und als ich es dann schaffte, schlug mir das nächste Schlagloch die Kamera aus der Hand.

Irgendwann wird mir es gelingen das zu filmen und ich glaube, das wird ein Hit in YouTube.

Aber diese kleine Video, was nicht von mir ist, zeigt genau wie wir in den Bussen geschüttelt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten